Goethe unterwegs - Lani an der australischen Gold Coast

Hi, ich bin Lani und gehe eigentlich in die 10. Klasse am Goethe, zurzeit bin ich aber für 9 Monate an der Australischen Gold Coast um dort eine High-School zu besuchen.

Ich bin jetzt seit zwei Monaten hier und habe mich schon ganz gut eingelebt und an die Umgebung hier gewöhnt, was mir relativ leichtgefallen ist, da die Australier definitiv freundlicher und offener sind als die Deutschen und mich alle sehr herzlich aufgenommen haben.

Ich wollte schon immer gerne ein Auslandsjahr machen und als dann entschieden wurde, dass wir wieder 13 Jahre Schule haben, wollte ich das zusätzliche Jahr gerne dafür nutzen. Die Wahl, in welches Land ich gehen möchte, war eigentlich keine schwere Entscheidung, da seit meiner letzten Reise nach Australien feststand, dass ich hier nochmal herkommen möchte. Australien ist ein wunderschönes Land mit extrem vielen Möglichkeiten zu reisen und sich die tollen Strände, Nationalparks oder die großen Städte anzuschauen und ich möchte auf jeden Fall versuchen während meiner Zeit hier so viel wie möglich zu sehen und herumzureisen.

Die Gold Coast liegt direkt an der Australischen Ostküste und ist mit einer halben Stunde Fahrt nach Brisbane gut erreichbar (wenn man denn den 24-Stunden-Flug hinter sich gebracht hat…). Die Stadt hat die perfekte Kombination aus Großstadtleben, extrem schönen Stränden und den Nationalparks mit Regenwald, also wird einem hier ganz bestimmt nicht langweilig. Das Wetter ist auch unfassbar gut und bei 30 Grad und Sonne kann man jeden Tag am Strand liegen oder surfen gehen.

Das Schulleben hier ist schon recht anders als zuhause aber hat mir auf jeden Fall gezeigt, wie gut wir es zuhause in Deutschland haben. Der Unterricht hier endet jeden Tag um 15 Uhr und Schuluniform ist für jeden Pflicht. Es ist aber definitiv eine tolle Erfahrung mal andere Fächer als in Deutschland zu haben. Hier habe ich zum Beispiel die Möglichkeit Fächer wie Business, Media, Legal Studies, Aquatic Practises oder Hospitality zu wählen, was den Schulalltag wirklich interessant gestaltet. Generell fällt mir aber schon auf, dass wir in Deutschland recht gut mit unseren Fächern aufgestellt sind, da vielen hier einfach das Allgemeinwissen fehlt und beispielsweise in Mathe Stoff unterrichtet wird, den wir zuhause um die zwei Jahre früher lernen würden. Allgemein wird hier nicht wirklich viel gelernt, da in den Unterrichtsstunden nur die Ersatzarbeiten vorbereitet werden und in diesen Fächern dann auch keine Exams anstehen, für die man hätte lernen müssen. Hausaufgaben gibt es auch nicht, was gut ist, da man so jeden Tag nach der Schule and den Strand gehen kann. Meine Schule liegt ungefähr 15 Minuten mit der Straßenbahn vom Meer entfernt, was ich auf jeden Fall ausnutze.

Ich habe jetzt erstmal für die nächsten zwei Monate Sommerferien, bevor dann die Schule und die 11. Klasse hier für mich beginnt. Euch noch viel Spaß beim Lernen und Frieren.